Ahmad-Schriftzug

Hallo,
ich heiße Ahmed. Ich komme aus Syrien und bin 14 Jahre alt. Ich mag Fußball spielen und schwimmen. Außerdem höre ich gern Musik. Ich habe viele Freunde in Syrien. Die meisten meiner Freunde haben in der Nachbarschaft gewohnt. Wir haben jeden Samstag zusammen Fußball gespielt. Ich habe in keinem Verein gespielt, wir haben uns in der Pause einfach auf dem Schulhof getroffen und da gespielt. In Syrien ist Fußball vor allem etwas für Kinder und Jugendliche, zumindest auf dem Land. Vor dem Fußball spielen gingen meine Freunde und ich ins Schwimmbad. Danach haben wir bei mir Karten gespielt und meine Freunde haben dann Shisha geraucht, ich aber natürlich nicht! Am Sonntag sind wir immer mit dem Fahrrad zum Fluss zum Baden gefahren. Der war ganz schön reißend und man musste ziemlich gut aufpassen. Manchmal sind wir danach noch in die Berge gefahren und haben zusammen gespielt.
In Syrien können alle reiten. Ich auch! Einige Leute haben Pferde, vor allem diejenigen, die auf dem Land leben. Auf dem Land wird das Pferd auch als normales Verkehrsmittel benutzt, so wie hier vielleicht das Fahrrad. Für lange Strecken benutzen wir auch das Auto. Einmal im Jahr sind wir alle zusammen nach Damaskus auf den Markt gefahren.

Jetzt wohne ich in in Berlin und gehe hier in die Schule. In Syrien hatte ich immer nur bis um 12 Uhr oder 13 Uhr Schule. Zusammen mit vierzig anderen Schülern und einer Lehrerin hatten wir Unterricht. Hier ist der Unterricht länger und ich spiele leider nicht mehr jeden Tag Fußball, aber so oft wie möglich. Meine Freunde sind fast alle in Syrien geblieben, nur ein Freund von mir ist geflüchtet und lebt jetzt in der Türkei.
Wenn der Krieg vorbei ist, möchte ich wieder zurück nach Syrien gehen. Wenn der Krieg noch lange dauert, möchte ich hier weiter lernen und nach der Schule Polizist werden.

Dein Vorschlag

Wie kann Integration deiner Meinung nach gut gelingen?